Skip to content

Großtastenhandy mit Notrufarmband

Handy ohne Vertrag Mobile Senior Maxcom MM715

Seniorenhandy mit Notrufarmband, Mobile Senior Maxcom MM715

Durch Drücken des Armbandsenders erhält das Handy einen Funk-Impuls und ruft danach bis zu 5 von Ihnen vorher eingespeicherte (Notruf-) Nummern (Handy oder Festnetz) nacheinander an ? bis jemand den Anruf annimmt und bestätigt.

Seniorenhandy mit Armbandsender Maxcom MM715

Im Fall eines Sturzes ist der Armbandsender ideal, da man das Handy nicht erst finden oder aus der Tasche ziehen muss.

 

Das Handy ist eine Alternative wenn zuerst Angehörige im Hilfe-/Notfall erreicht werden sollen und kein Vertrag mit professionellen Notruf-Diensten abgeschlossen werden soll.

  1. Die Sender-Reichweite beträgt ca. 20 Meter im Haus. In diesem Umkreis kann sich der Kranke/Senior sich um das Handy bewegen und den Notruf durch Druck auf den Armbandsender auslösen, sofern das Handy angeschaltet ist.

 

  1. Natürlich können mobile Senioren auch von unterwegs einen (Not-) Ruf absetzen. Die Reichweite zwischen Sender und Empfänger ist in dem Fall unerheblich, da das Handy ja am Mann oder in der Tasche getragen wird und der Abstand zwischen Sender und Handy weniger als 1 Meter beträgt.

 

  1. Es können 5 Notruf-Nummern in das Handy programmiert werden. Bei einem Notruf geht an alle eine SMS (der Text kann selbst erstellt werden).

 

  1. Die SMS-Funktion kann auch ausgeschaltet werden so dass nur die eingespeicherten Notrufnummern der Reihe nach angerufen werden (das empfiehlt sich wenn mehrere Nummern eingespeichert wurden und nicht alle automatisch eine SMS bekommen sollen).

 

  1. Wird der Notruf angenommen ertönt die Ansage: ? Alarmverbindung. Drücken Sie die Taste 5 um anzunehmen.? Mit dem Drücken der Nummer 5 wird der Empfang des Rufs quittiert. Danach kann man normal telefonieren. Die Lautsprech-Funktion beim Handy wird dabei eingeschaltet.

 

  1. Wird bei der angewählten Nummer die 5 während 60 Sekunden nicht gedrückt wählt das Handy die nächste eingespeicherte Notrufnummer an. Dies stellt sicher dass die Notruf-Kette nicht durch einen Anrufbeantworter/eine Mailbox unterbrochen wird.

 

  1. Das Handy wählt alle Nummer drei Mal durch (falls nicht mit 5 bestätigt wird)

 

  1. Die Stromversorgung des Armbandsenders geht über Batterie, die bei normalem Gebrauch ca. 2-3 Jahre hält. Der Sender verbraucht nur Strom wenn die Notruftaste benutzt wird.

 

  1. Nach ca. 2-3 Jahren muss der Armbandsender ersetzt werden, da er bei einem Batteriewechsel nicht wasserdicht bleiben würde (die Batterie ist im Gummi eingeschweißt).

 

  1. Das Armband ist sehr weich und angenehm zu tragen. Die Größe entspricht einer Armbanduhr. Es stört nicht beim Schlafen.

 

  1. Low battery funktion: Wenn der Akku im Handy aufgeladen werden sollte informiert das Gerät mit einem akustischen Signal und einer blinkendem Symbol auf dem Display.

 

  1. Sie brauchen für das Handy eine normale SIM-Karte (keine Mikro- oder Nano-SIM). Es kann auch eine Prepaid-SIM-Karte sein. Sie muss nicht internet-fähig sein. Der Anbieter sollte in der Region, wo das Handy zum Einsatz kommt, ein gutes Mobilfunk-Netz haben!

 

Neben der Hilfe-Notruffunktion ist das Handy ein mit vielen Eigenschaften und Möglichkeiten ausgestattetes Senioren-Handy. Hier die wichtigsten:

  1. große Tasten
  2. laut einstellbare Töne
  3. Erinnerungsfunktion, nutzbar z.B. um an die Medikamenteneinnahme zu erinnern. Es können bis zu 5 Zeiten eingespeichert werde.
  4. großes Telefonbuch mit 300 möglichen Kontakteinträgen
  5. für jeden Telefonkontakt kann ein digitales Foto und der Name

 

 

aufgenommen und gespeichert werden. Bei einem Anruf hört der Senior dann den Namen des Anrufers und sieht sein Bild. Als Anrufer kann er den Anruf über ein Bild steuern.

  • FM-Radio
  • Taschenlampe
  • 1,3 Megapixel Kamera, Videoaufnahmen möglich
  • WAP, Bluetooth, SMS, MMS
  • Audioplayer
  • Diktiergerät, Lupe, Rechner, Kalender, Wecker, Notizzettel
  • Schnellwahl von 7 Nummern
  • Standby-Zeit bis zu 105 Stunden (bei gekoppeltem Armbandsender)

 

Wenn ihr Eltern oder Großeltern habt, die ständig ihr Handy vergessen oder sich nicht damit beschäftigen wollen

– ihr sie aber trotzdem erreichen möchtet oder sie euch erreichen müssen, ist diese Uhr die ideale Lösung …

Xplora Care - Senioren Smartwatch - GPS Notruf Uhr

Xplora Care – Senioren Smartwatch – GPS Notruf Uhr – Senioren Tracker- Schwarz

  • Sehr einfach zu bedienen – Noruftaste schnell erreichbar
  • Der Notruf geht an eine in der Uhr hinterlegte Nummer und nicht automatisch zur 112

Senioren Notruf mit SIM, SOS-Knopf, Smartwatch-Funktionen, Hausnotruf

Senioren Notruf Smartwatch-Funktionen

Hausnotruf mobil

Die Notrufuhr Style ist eine tolle Alternative zu einem stationärem Hausnotrufsystem. Die Notrufuhr hat den Vorteil, daß Sie ohne Basisgerät funktioniert und deshalb in der Reichweite völlig unbegrenzt ist.

Die SIM Karte (nicht im Lieferumfang) für die Mobilfunkverbindung wie auch Mikrofon und Lautsprecher für die Freisprechfunktion befinden sich in der Uhr.

Somit spricht man, anders als bei einem herkömmlichen Hausnotrufsytem, direkt über die Uhr mit den Bezugspersonen oder der Notrufzentrale.

Einfachheit

Die tellimed Style wird ganz einfach über zwei Tasten bedient. Eine Taste dient zum Absetzen eines Notrufes an die eingespeicherten Rufnummern.

Über die zweite Taste lässt sich das Uhrendisplay sichtbar machen. Über die Gestensteuerung der Style lässt sich die Anzeige des Uhrendisplays auf Wunsch zu Lasten der Standby-Zeit auch automatisieren.

Die Notrufuhr Style ist für Außenstehende nicht als Notrufsystem zu erkennen. Die Menschen in Ihrer Umgebung werden die Style als schicke smartwatch wahrnehmen.

Technische Daten:

Abmessungen: 55x45x13,9mm

Gewicht: 68g

Display: 1,3 inch, IPS LCD, 240×240 pixel

Akku: 340mAh Polymer

G-Senor: ja

SIM Karte: Micro SIM

SOS-Nummern: 3

Bluetooth: 4.0

Zembro Notrufarmband Senioren Smartwatch mit GPS und Notruf

Zembro Notrufarband

ZEMBRO Notrufarmband

  • mindestens 10 Tage Akkulaufzeit
  • wasserdicht, antiallergisch und hoher Tragekomfort
  • GPS Ortung des Seniors
  • einfache und intuitive Bedienung
  • Telefonieren mit integrierter SIM möglich
  • uneingeschränkte Nutzung im EU-Ausland
  • professioneller 24-Stunden-Notruf hinzubuchbar

Die wichtigsten Funktionen des Zembro Notrufarmbands

  • Ortung des Seniors
  • Alarm auslösen, schnelle Hilfe holen
  • Telefonate über integrierte SIM führen
  • optional zusätzlicher 24-Stunden-Notruf hinzubuchbar
  • mit Android und iOS kompatible App
  • auch ältere Handys können Notrufe empfangen
  • Akkulaufzeit von mindestens 10 Tagen
  • uneingeschränkte Nutzung im EU-Ausland
  • Funktionserweiterungen durch regelmäßige Updates

Datenschutzerklärung Designed using Unos. Powered by WordPress.